ProfiLe

Projektlaufzeit

Schuljahr 2016/2017 – 2019/2020

Projektbeschreibung

„Wichtiger als das, was wir machen, ist, wie und warum wir es machen.“

Die Ergebnisse der Hattie-Studie (2013) lösten weltweit eine bildungspolitische Debatte über die Bedeutung der Lehrerpersönlichkeit für den Lernerfolg von Schülerinnen und Schülern aus. Ganz entscheidend für den Umgang mit aktuellen Herausforderungen und den Lernerfolg von Schülerinnen und Schülern ist die Haltung der jeweiligen Lehrkraft. Das ist eine der zentralen Erkenntnisse von John Hattie.

Kern des Projekts „ProfiLe – Professionelle Lehrerrolle evidenzbasiert entwickeln“ ist die Weiterentwicklung des zweiten Abschnitts der Lehrerbildung an Grund- und Mittelschulen nach neuesten Erkenntnissen der empirischen Bildungsforschung (John Hattie). Dabei soll ein wichtiges Feld der Professionalisierung der Lehrerrolle im Mittelpunkt stehen: der Aufbau einer entsprechenden Haltung.

Hierzu werden bis zum Schuljahr 2019/2020 elf Module entwickelt, die verbindlich in die Lehrerausbildung implementiert werden sollen. Themen wie Feedbackkultur und Digitalisierung sollen hier verankert werden. Eine Art „Kerncurriculum“ zur Vermittlung von Medien- und Digitalkompetenz wird entwickelt und erprobt. Die Konzepte sollen anschließend für die Fortbildung von bereits ausgebildeten Lehrkräften aufbereitet werden.


 Projektpartner

Das Projekt wird von Prof. Dr. Klaus Zierer (Universität Augsburg), der Stiftung Bildungspakt Bayern und der Regierung von Niederbayern durchgeführt.

Das Bayerische Staatsministerium für Unterricht und Kultus ist Kooperationspartner.

Ansprechpartner

Gregor Kibala
Tel.: 089 2186-2316
E-Mail: gregor.kibala@stmuk.bayern.de


Wissenschaftliche Begleitung

Prof. Dr. Klaus Zierer (Universität Augsburg)

© 2018 Stiftung Bildungspakt Bayern