Archiv

Tinte vs. Tablet, Handschreiben vs. Tastaturschreiben. Die Frage nach dem Entweder-oder wurde von den Teilnehmern der Tagung am 5./6. Juni 2018 einstimmig mit der Forderung nach einem Sowohl-als-auch beantwortet. Dr. Christian Marquardt referierte, dass Handschreiben die motorische und kognitive Entwicklung fördert. Aussagekräftige, unabhängige Studien, wie sich das Nutzen digitaler Geräte für das Schreiben auf das Lernen auswirkt, fehlen. Sebastian Schmidt begeisterte bei der Vorstellung von „Flipped Classroom“, einer Methode für digital gestütztes Lernen, durch seine Expertise.

Im „World Café“ arbeiteten die Teilnehmer am Thema „Unterrichtsorganisation und digitale Medien“: Umgang mit Hausaufgaben, Lernzielsicherung, Prüfungsvorbereitung und Ablenkungsgefahr im digital unterstützten Unterricht waren Aspekte.
Anschließend wurden Lösungsansätze gesucht.

Ansprechpartner

Eva Stolpmann
Tel.: 089/2186-2083
E-Mail: eva.stolpmann@stmuk.bayern.de


Digitale Schule 2020

© 2018 Stiftung Bildungspakt Bayern