IT-Architektur für die Schulverwaltung

Hintergrund

Grundlage dieser Publikation ist die Arbeit der acht Modellschulen (jeweils zwei Grundschulen, Mittelschulen, Realschulen und Gymnasien) im Schuljahr 2016/2017 im Schulversuch „Digitale Schule 2020“ der Stiftung Bildungspakt Bayern. Seit dem Schuljahr 2017/2018 beteiligen sich auch 12 Netzwerkschulen (jeweils drei Grundschulen, Mittelschulen, Realschulen und Gymnasien) am Schulversuch. Ihre Erfahrungen fanden in dieser aktualisierten Version Niederschlag.

Die Publikation entstand auf der Grundlage von Schulbesuchen, Online-Konferenzen und Arbeitstagungen in den Schuljahren 2016/2017 und 2017/2018.

Begriffsklärung

Unter Prozesse der Schulverwaltung werden alle Prozesse verstanden, an denen Lehrer, Schulleitung, Verwaltungsangestellte, aber auch Eltern und zum Teil Schüler beteiligt sind, um schulische Verwaltungsaufgaben zu erledigen. Diese werden unterteilt in

  • Administrationsprozesse, z.B. Absenzen verwalten
  • Informationsprozesse, z.B. Terminplan erstellen
  • Kommunikationsprozesse, z.B. Nachrichten verschicken

Prozesse, die notwendig sind, um den Unterricht vorzubereiten, durchzuführen und nachzubereiten, sind nicht Teil dieser Publikation.

Motivation

Ziel des Schulversuchs ist es u.a., ausgewählte Prozesse mit Hilfe digitaler Medien effizienter zu gestalten, um Lehrkräfte von administrativen Aufgaben zu befreien, so dass sich diese auf ihre Kernaufgabe des Erziehens und Unterrichtens konzentrieren können.

© 2018 Stiftung Bildungspakt Bayern