Archiv

Zum Schuljahresende trafen sich am 17./18. Juli 2019 die Schul- und Teamleiter des Projekts „Digitale Schule 2020“ in der IHK-Akademie in Westerham, um über die Arbeit im letzten Jahr zu resümieren und die Weichen für das dritte und letzte Durchführungsjahr zu stellen.

weiterlesen

Am 1. Und 2. Juli trafen sich die Geographie-Lehrkräfte der Modell- und Netzwerkschulen zur Fachtagung in Kloster Seeon.

Themen der Veranstaltung waren die Produktion von Lernvideos mit und für Schüler, der Umgang mit und die Beurteilung von Einkaufsratgeber-Apps mit Schülern sowie der Einsatz digitaler Daten und Modelle im Geographieunterricht.
In weiteren Workshop-Phasen erarbeiteten die Teilnehmer Konzepte für die Fortentwicklung des Fachunterrichts und den Aufbau von Medienkompetenz.

Ansprechpartner

Eva Stolpmann
Tel.: 089/2186-2083
E-Mail: eva.stolpmann@stmuk.bayern.de


Digitale Schule 2020

Am 5./6. Juni 2019 trafen sich Lehrkräfte der Modell- und Netzwerkschulen im Schulversuch „Digitale Schule 2020“, um sich damit zu beschäftigen, wie Abläufe und Phasen der Unterrichtsgestaltung durch digitale Medien für Lehr- und Lernprozesse beeinflusst werden. Dabei diskutierten sie neue bzw. geänderte Anforderungen an die Unterrichts- und Selbstorganisation von Lehrkräften sowie Schülerinnen und Schüler in Zeiten des Wandels, tauschten Erfahrungen aus und entwickelten gemeinsam Unterrichtsideen.

weiterlesen

Am 16./17. Mai 2019 trafen sich die Lehrkräfte der gesellschaftswissenschaftlichen Fächer im Schulversuch „Digitale Schule 2020“ in Landshut zur zweiten Arbeitstagung in diesem Schuljahr. In zwei Vorträgen wurden die große Bedeutung sozialer Netzwerke für Jugendliche und Phänomene derselben thematisiert. Dr. Claudia Riesmeyer vom Institut für Kommunikationswissenschaft und Medienforschung betonte in ihrem Vortrag „Jugendliche, Medien und Extremismus als Herausforderung für den Schulalltag“, wie wichtig es sei, dass Schule als Instanz der Mediensozialisation Verbreitungs- und Manipulationsstrategien extremistischer Gruppierungen im Rahmen der Medienbildung aufzeigt.

weiterlesen

Langsam, aber sicher bewegt sich das sehr ertragreiche und vielfältige Projekt „Perspektive Beruf für Asylbewerber und Flüchtlinge“ dem Ende zu.
Deshalb stand die 11. Arbeitstagung der Projektleiter ganz im Zeichen der Präsentation und Dokumentation zentraler Projektergebnisse. Nach einem kurzweiligen Vortrag von Kristina Hensel (Stabstelle Flüchtlinge, Kultusministerium), der die Beschulung von Migranten in Retro- und Perspektive beleuchtete, stellten Franziska Pröller und Prof. Joachim Thomas (KU Eichstätt) die Ergebnisse ihrer Studie („Erfassung der psychischen Befindlichkeit und motivationalen Voraussetzungen jugendlicher Flüchtlinge an beruflichen Schulen“) vor. Der Nachmittag der Arbeitstagung wurde dann dazu genutzt, die in den vergangenen Jahren aufgebaute Expertise der Projektschulen in einem Dokument zu sammeln, das zentrale Empfehlungen für die Beschulung von Migranten enthält.

Ansprechpartner

Stefan Rieder
Tel. 089 2186 2094
E-Mail: Stefan.Rieder@stmuk.bayern.de


Webseite Perspektive Beruf
Projekt Perspektive Beruf


1 2 3 4 14
© 2019 Stiftung Bildungspakt Bayern