Archiv

Vor den Herbstferien (22./23. Oktober 2019) kamen die Schul- und Teamleiter der Schularten Gymnasium und Realschulen in Königsbrunn zusammen, um sich ein Bild davon zu machen, wie am Gymnasium Königsbrunn in einem sinnvollen digital-analogen Mix gelehrt, gelernt und geprüft wird. Denn die Schule ist eine der vier Schulen im Modellversuch, die für kleine Leistungsnachweise verschiedene Formate des digitalen Prüfens erprobt: von der Abfrage von Reproduktionswissen mit Multiple-Choice-Aufgaben über die Überprüfung der Recherchefähigkeit im Netz bis hin zur Erstellung von Lernvideos. Dazu wird unter anderem die Prüfungsplattform ILIAS eingesetzt. Ziel ist es, in Prüfungen das abzuprüfen, was die Kinder und Jugendlichen im Unterricht gelernt haben und den Zuwachs an Medienkompetenz sichtbar zu machen. Im Anschluss tauschte man sich im Plenum über Durchführung und Bewertung digitaler Leistungsnachweise aus. Zweiter Schwerpunkt der Veranstaltung war die Gestaltung der Ergebnisse des Schulversuchs, die bis Juli 2020 veröffentlicht werden sollen. In schulartspezifischen Gruppen erörterten die Teilnehmer Umsetzungsstrategien für das Mediencurriculum für Schülerinnen und Schüler und für den Kompetenzrahmen für Lehrkräfte.

© 2019 Stiftung Bildungspakt Bayern