Archiv

Am Freitag, den 06. Mai 2016 fand im Rahmen des Schulversuchs „TAFF – Talente finden und fördern an der Mittelschule“ an der Uli-Wieland-Mittelschule die Aufführung von „Romeo und Julia“ statt.  Knapp 120 Schüler hatten sich seit Monaten in verschiedenen TAFF-Workshops auf diese Aufführung vorbereitet. Es wurde getanzt, gerappt und gesungen. Eine spannende Inszenierung mit einem wirklichen „Happy End“, die sicherlich auch William-Shakespeare gefallen hätte.

Bildungsstaatssekretär Georg Eisenreich, Vorstandsvorsitzender der Stiftung Bildungspakt Bayern, und Bertram Brossardt, Hauptgeschäftsführer der vbw – Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft e. V., verliehen am 02. Mai 2016 im Literaturhaus München den „i.s.i. – Innere Schulentwicklung und Schulqualität Innovationspreis 2016“ an acht bayerische Schulen.

Der Geschäftsführer der Stiftung Bildungspakt Bayern, Herr Ralf Kaulfuß, die TAFF – Projektleiterin, Frau Funda Demir und Herr Prof. Dr. Eberle als wissenschaftliche Begleitung, besuchten die Mittelschule Neunburg vorm Wald im Rahmen des Schulversuchs „TAFF – Talente finden und fördern an der Mittelschule“. In den fünf Workshops „Fotografie“, „Kunst“, „Graffiti“, „Soziales“ und „Tschechisch“ konnten sie sich über die unterrichtliche Praxis und die praktische Umsetzung des Konzepts vor Ort informieren. Als Andenken an den interessanten und gelungenen Schulbesuch erhielt die Stiftung Bildungspakt Bayern ein Graffiti Kunstwerk mit dem TAFF – Logo, das die Mittelschüler mit großer Sorgfalt und Liebe zum Detail kreiert hatten!

Lehrkräfte der Mittelschulen, die an „lernreich 2.0“ beteiligt sind, trafen sich am 26. und 27. April im RPZ Heilsbronn zu ihrer Arbeitstagung. Sie beschäftigen sich mit dem Einsatz von Tablets im Unterricht sowie der Entwicklung kompetenzorientierter Lernaufgaben für PCB und dem Einsatz von Lernvideos zur Binnendifferenzierung.

Vom 18. – 20. April 2016 fand an der Akademie für Lehrerfortbildung und Personalführung in Dillingen eine Vollversammlung im Schulversuch Bilinguale Grundschule Englisch statt. Lehrkräfte, Schulleitungen, Mitglieder der Schulaufsicht und der Regierungen tauschten ihre bisherigen Erfahrungen in den ersten bilingualen Klassen aus und richteten den Blick gemeinsam auf die Weiterentwicklung des bilingualen Konzeptes in Jahrgangsstufe 2. Fachlichen Input erhielten sie u. a. von Herrn Prof. Dr. Heiner Böttger von der Katholischen Universität Eichstätt und Frau Dr. Anja Steinlen von der Universität Erlangen.


1 16 17 18 19 20 21 22 24
© 2018 Stiftung Bildungspakt Bayern