i.s.i.-Netzwerk: Mittelschule Neunburg vorm Wald

An der Mittelschule Neunburg vorm Wald werden Schülerinnen und Schüler mit den besten Grundlagen zur Ausbildungsreife geführt. Gemäß dem Leitbild werden Sie „Fit für die Zukunft“ gemacht. Die Stärken der Schülerinnen und Schüler werden entdeckt und weiterentwickelt. In anschaulichem und praxisorientiertem Unterricht wird daher „Schatzsuche“ und nicht „Defizitfahndung“ betrieben sowie neben fachlichen Inhalten auch starke Werte vermittelt.

Mit einem beispielhaften Ganztageskonzept trägt die Mittelschule auch den gesellschaftlichen Veränderungen Rechnung: Offene und gebundene Ganztagsschule sowie der Einbezug externer Partner an Praxisnachmittagen gehören zum Angebot der Schule. Individuelle Förderung sowie Deutschförderkurse sind ein zusätzliches Angebot, vor allem für Schüler mit Migrationshintergrund.

Beste Ausstattung an der Schule, enge Kontakte zur Wirtschaft und stetige Zusammenarbeit mit den Eltern sind selbstverständlich.


Kernpunkte der Bewerbung für den i.s.i. 2014

Die Bewerbung bestand aus drei Säulen:

  • Medienpädagogischer Bereich
  • Ganztageskonzept
  • Erlebnispädagogik

Als Referenzschule für Medienbildung und Pilotschule für das Digitale Bildungsnetz Bayern verfügt die Schule über beste Medienausstattung. Die Vermittlung der Medienkompetenz bildet einen Schwerpunkt an der Schule.

Ein beispielhaftes Ganztageskonzept mit individueller Förderung der Schülerinnen und Schüler, besonders auch Deutschförderung für Kinder mit Migrationshintergrund, sowie den Praxisnachmittagen in enger Kooperation mit der heimischen Wirtschaft sowie dem „Praktikum nach 1“ hat sich zu einem Erfolgsmodell entwickelt.

Auch der erlebnispädagogische Bereich an der Schule wird gerne von den Klassen zur Vermittlung von Sozialkompetenzen genutzt. Ein ausgebildeter Erlebnispädagoge steht dabei zur Verfügung. Auch die Schülerfirma „Adventure Point“ bietet sich an.

 

Aktueller Schwerpunkt der Schulentwicklung

Aktueller Schwerpunkt an der Schule ist die Weiterentwicklung des Ganztageskonzepts in enger Zusammenarbeit mit dem Modellversuch TAFF (Talente finden und fördern an der Mittelschule) der Stiftung Bildungspakt Bayern. Außerdem muss das Raumkonzept neu durchdacht und umgesetzt werden.

Darüber hinaus wird die Kooperation mit der tschechischen Partnerschule ausgebaut und vertieft werden. Mittels eines gemeinsamen Sprachtheaters sollen die Kontakte zwischen den Schülerinnen und Schülern gefestigt werden.

Außerdem soll die Mitgliedschaft im Netzwerk „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“ weiterhin dazu beitragen, dass die Schülerinnen und Schüler der Ü-Klasse besser integriert werden und Fremdenhass keine Chance hat. Mit Theaterprojekten und Aktionstagen werden an der Schule Zeichen gesetzt.

 

Angebot für andere Schulen

Die erfolgreichen Schulen des i.s.i.-Netzwerkes sind an gegenseitigem Austausch interessiert. Die Mittelschule Neunburg v. W. bietet zu den folgenden Themen Veranstaltungen oder weitergehende Informationen an. Bei Interesse wenden Sie sich bitte direkt an die Schule.

 

Erlebnispädagogik

Vorstellung des erlebnispädagogischen Konzepts der Schule und dessen praktische Umsetzung.

 

Ganztageskonzept (Schwerpunkt Berufsorientierung)

Das Ganztageskonzepts mit dem Schwerpunkt Berufsorientierung kann vorgestellt werden.

 

Sprachtheater mit tschechischen Schülerinnen und Schülern

Es kann ein Einblick in Konzeption und Verwirklichung des Sprachtheaters gegeben werden.

Schule

Mittelschule Neunburg vorm Wald
Katzdorfer Straße 18
92431 Neunburg vorm Wald
Schulleiterin: Irene Träxler


i.s.i.-Auszeichnung: 2014
Sachaufwandsträger: Schulverband Neunburg v. W.
Hauptamtliche Lehrkräfte: 32
Schüler/innen: ca. 330

© 2017 Stiftung Bildungspakt Bayern