i.s.i.-Netzwerk: Martinschule – Sonderpädagogisches Förderzentrum Augsburg Nord

Das sonderpädagogische Förderzentrum Augsburg Nord befindet sich in einem großstädtischen Brennpunktviertel. Der Anteil der Schülerinnen und Schüler mit Migrationshintergrund ist sehr hoch. Häufig besteht zudem ein intensiver Förderbedarf im Bereich emotionale-soziale Entwicklung. Angeboten werden die Klassen von 1-9 und ein durchgängiger Ganztageszug.


Kernpunkte der Bewerbung für den i.s.i. 2014

Der Kern der Bewerbung wurde durch das Schulkonzept zum Umgang mit der herausfordernden Schülerschaft mit Förderbedarf emotionale-soziale Entwicklung nach dem Konzept der neuen Autorität von Prof. Haim Omer gebildet. Derzeit bestehen 10 umgesetzte Konzeptbausteine mit Präsenzmentor, täglicher Morgenkonferenz, Zeit-für-Dich u.a. Grundlage ist eine neue Lehrerhaltung nach dem Prinzip der Wertschätzung und der wachsamen Sorge. Prinzip ist auch eine vollkommen sanktionsfreie Erziehung mit Nachhaltigkeit und Wiedergutmachungsansatz mit kreativen Lösungen.

Aktueller Schwerpunkt der Schulentwicklung

  • Intensivierung der Elternarbeit bei bildungsfernen Familien
  • Unterrichtsentwicklung nach Inklusionsprinzipien und Vertiefung des Erziehungskonzepts in der unterrichtlichen Arbeit

 

Angebot für andere Schulen

Die erfolgreichen Schulen des i.s.i.-Netzwerkes sind an gegenseitigem Austausch interessiert. Die Martinschule bietet zu den folgenden Themen Veranstaltungen oder weitergehende Informationen an. Bei Interesse wenden Sie sich bitte direkt an die Schule.

Vorstellung des Erziehungskonzeptes

Zwei Kolleginnen aus der Martinschule stellen das Erziehungskonzept in ca. 2,5 Stunden vor.

Hospitationen beim Präsenzmentor

Einzelpersonen oder sehr kleine Gruppen können bei unserem Präsenzmentor hospitieren.

Schule

Martinschule – Sonderpädagogisches Förderzentrum Augsburg Nord
Pestalozzistr. 12
86154 Augsburg
Schulleiter: Peter Grau


i.s.i.-Preisträger: 2014
Sachaufwandsträger: Stadt Augsburg
Hauptamtliche Lehrkräfte: ca. 60
Schüler/innen: ca. 300

© 2017 Stiftung Bildungspakt Bayern