i.s.i.-Netzwerk: Johann-Schöner-Gymnasium Karlstadt

Das Johann-Schöner-Gymnasium ist ein Naturwissenschaftlich-Technologisches und ein Sprachliches Gymnasium mit aktuell rund 900 Schülern. Es wurde zu Beginn der 70er Jahre gegründet und hat ein großes, ländlich geprägtes Einzugsgebiet.

Seit dem Frühjahr 2015 verfügt unsere Schule über einen großen naturwissenschaftlichen Neubau. Als langjährige MINT-EC-Schule können wir so unseren Schülern im Bereich der Naturwissenschaften beste Voraussetzungen für einen interessanten und qualitativ hochwertigen Unterricht bieten.


Kernpunkte der Bewerbung für den i.s.i. 2012

Ausgewählte innovative Konzepte der systemischen Schulentwicklung:

  • KoMet: Koordiniertes Methoden lernen/Übergänge gestalten
  • KosMoS: Kompetenz-Förderkonzept
  • LoLibri: Lesekompetenz und Recherchefähigkeit fördern; Kooperation mit der Stadtbibliothek Karlstadt
  • Lehrermentoren: Individuelle Betreuung und Beratung für Schüler (z.B. Lernentwicklungsberatung), Eltern und Lehrer; Motivationsseminar
  • LTTA: Lernen durch die Künste in allen Fächern und mit allen Sinnen (deutsche und kanadische Künstler gestalten in Absprache mit den Fachlehrern den Unterricht; Ausbildung der Lehrkräfte zu LTTA-Lehrern)

Lernkultur und Lernorte:

  • Lernatelier und Lernstudio

Innovative Elternarbeit:

  • Eltern-Lehrer-Schüler-Arbeitskreise
  • Telefonsprechstunde
  • Teilnahme des Elternbeirates und der SMV an den pädagogischen Konferenzen/Lehrerkonferenzen

 

Aktueller Schwerpunkt der Schulentwicklung

Zentrales Ziel unserer Schulentwicklung ist es, sowohl unsere besonders leistungsstarken als auch unsere schwächeren Schüler so gut wie möglich zu fördern. Dazu haben wir mit unserem KosMoS – Modell ein Instrument geschaffen, das es uns erlaubt, Leistung zu fördern ohne die Unterstützung schwächerer Schüler zu vernachlässigen. Dabei setzen wir zunehmend auf Eigenverantwortung und Freiwilligkeit. Im Modell des eigenverantwortlichen Lernens, so wie es das Konzept der Dalton-Schulen vorsieht, sehen wir eine Möglichkeit diese Eigenverantwortlichkeit, aber auch die Motivation unserer Schüler zu stärken.

Im Bereich der Naturwissenschaften wollen wir das projekthafte Arbeiten und die Zusammenarbeit mit außerschulischen Partnern ausbauen.

Angebot für andere Schulen

Die erfolgreichen Schulen des i.s.i.-Netzwerkes sind an gegenseitigem Austausch interessiert. Das Johann-Schöner-Gymnasium bietet zu den folgenden Themen Veranstaltungen oder weitergehende Informationen an. Bei Interesse wenden Sie sich bitte direkt an die Schule.

 

Hospitationen zur Schulentwicklung

Das Johann-Schöner-Gymnasium bietet für andere Gymnasien, die Impulse für den eigenen Schulentwicklungsprozess wünschen, individuell Fortbildungstage an. Hier wird das Programm des Besuchstags genau auf die jeweiligen Interessen der Hospitationsteams zugeschnitten. Die Konzepte des JSG, deren Entwicklungsverlauf und deren Adaption im systemischen Schulentwicklungsprozess abgebildet sind, dienen durch die Erfahrungswerte aus über 15 Jahren koordinierter Schulentwicklung als hilfreiches Vorbild für andere Gymnasien.

 

Lehrermentoren

Das Mentorenkonzept wird an anderen Schulen multipliziert. Gymnasien können beispielsweise einzelne Ausbildungsinhalte als losgelöstes Modul buchen (z.B. Kollegiale Fallberatung, Kommunikation mit Kindern und Jugendlichen, etc.).

Überwiegend begleiten wir jedoch die Multiplikatoren anderer Schulen dabei, ein eigenes Konzept zu entwickeln, das auf die Bedürfnisse der jeweiligen Schule zugeschnitten ist. Die Schule wird in der Regel über einen Zeitraum von zwei Jahren begleitet und bekommt neben dem inhaltlichen Input auch Beratung bei der Entwicklung des schuleigenen Mentorenmodells. Dabei profitieren die Gymnasien von den Erfahrungswerten des JSG.

 

Tableteinsatz im Unterricht

Das Johann-Schöner-Gymnasium hat sich vor einiger Zeit dazu entschieden, das Tablet als zentrale Medienplattform flächendeckend im Unterricht einzusetzen. Die mittlerweile in der Schule gesammelte Kompetenz in Bezug auf die pädagogischen Möglichkeiten und die technischen Voraussetzungen geben wir gerne an andere Schulen des Netzwerkes weiter.

Schule

Johann-Schöner-Gymnasium Karlstadt
Bodelschwinghstraße 29
97753 Karlstadt
Schulleiter: Albert Häusler


i.s.i.-Preisträger: 2012
i.s.i.-Auszeichnung: 2003
Sachaufwandsträger: Landkreis Main Spessart
Hauptamtliche Lehrkräfte: ca. 86
Schüler/innen: ca. 900

© 2017 Stiftung Bildungspakt Bayern