i.s.i.-Netzwerk: Grundschule Bubenreuth

Die Gemeinde Bubenreuth liegt im Norden Bayerns in unmittelbarer Nähe zur Universitätsstadt Erlangen. Unter den ca. 4600 Einwohnern Bubenreuths finden sich zahlreiche Universitätsangehörige, Mediziner und Angehörige der Firma Siemens. Da Bubenreuth im Laufe seiner Geschichte zur Heimat des Geigenbaus geworden ist, ist auch das Handwerk – jedoch nicht nur aus dem Geigenbau – in der bunten Mischung der Bevölkerung gut vertreten. Die Grundschule besteht seit den 1950iger Jahren. Von 2004-07 fand eine „äußerliche“ Generalsanierung statt, der sich dann die „innere“ Sanierung mit dem Start in eine systematische Schulentwicklung anschloss. Die Schule wird vom Sachaufwandsträger geschätzt und gut bedacht.


Kernpunkte der Bewerbung für den i.s.i. 2014

Die Grundschule Bubenreuth hat sich mit ihrem kontinuierlichen Wandel hin zu einer Flexiblen Grundschule (von 1bis 4) beworben. Dies impliziert das

  • Aufbrechen von Jahrgangsgrenzen,
  • Unterrichtsmethoden, die den Schüler auf dem Weg zum verantwortlichen Lerner unterstützen,
  • Offenheit für und Umsetzung von Inklusion und
  • den konsequenten Blick auf die Individualität des Kindes.

Darüber hinaus ist unser Profil geprägt von einer intensiven Zusammenarbeit an den Übergängen zu Beginn und am Ende der Grundschule, der Implementierung einer demokratischen Mitwirkung unserer Schülerinnen und Schüler am Schulleben und den Konzepten „Schule und Museum“, „Forschen und Experimentieren“ (Zertifizierung „Haus der kleinen Forscher“) und Umwelterziehung (z. B: Schülerfirma zum Hefteverkauf aus Recyclingpapier). Diese Entwicklungen versuchen wir durch eine begleitende Feedbackkultur nachhaltig zu sichern.

Aktueller Schwerpunkt der Schulentwicklung

Die Ziele im Schuljahr 2015/16 waren:

  • Wir vertiefen die Maßnahmen zur demokratischen Mitwirkung unserer Schülerinnen und Schüler am Schulleben.
  • Wir entwickeln die Unterrichtsformen für die Jahrgangsmischung 3/4 in allen Fächern weiter. Die Schwerpunkte Reflexion und Individualisierung bleiben in allen Jahrgangsstufen erhalten. Dabei sollen das Lernen an eigenen Zielen, die Anschlussfähigkeit unseres Leistungskonzepts und das Rechtschreibkonzept nach Beate Leßmann im Mittelpunkt stehen.
  • Wir intensivieren unsere Teamarbeit in gewinnbringender Art und Weise.

 

Angebot für andere Schulen

Die erfolgreichen Schulen des i.s.i.-Netzwerkes sind an gegenseitigem Austausch interessiert. Die Grundschule Bubenreuth bietet zu den folgenden Themen Veranstaltungen oder weitergehende Informationen an. Bei Interesse wenden Sie sich bitte direkt an die Schule.

Hospitationen

Gerne bieten wir nach vorheriger Absprache die Möglichkeit zur Hospitation an unserer Schule an. Dies kann eintägig oder auch über mehrere Tage erfolgen.

Fortbildungen zu verschiedenen Themen

Unsere Kolleginnen und Kollegen können zu folgenden Themen Fortbildungen (auch als Schilfs) anbieten: Schulentwicklung hin zur Flexiblen Grundschule

  • Führen von Lernentwicklungsgesprächen
  • Alternative Formen der Leistungsmessung
  • Entwicklung der demokratischen Teilhabe der Schülerinnen und Schüler am Schulleben
  • WWSE (wahrnehmungs- und wertorientierte Schulentwicklung) als Möglichkeit einer erfolgreichen Schulentwicklung
  • Schule und Museum
  • Kooperatives Lernen
  • Übergänge gestalten
  • Führungsstrategien in Veränderungsprozessen

Schule

Grundschule Bubenreuth
Binsenstraße 24
91088 Bubenreuth
Schulleiterin: Martina Zippelius-Wimmer


i.s.i.-Preisträger: 2014
Sachaufwandsträger: Gemeinde Bubenreuth
Hauptamtliche Lehrkräfte: 17
Schüler/innen: ca. 200

© 2017 Stiftung Bildungspakt Bayern