i.s.i.-Netzwerk: Berufsfachschulen für Krankenpflege und für Kinderkrankenpflege am Klinikum Aschaffenburg-Alzenau

Die Berufsfachschule für Krankenpflege (95 Ausbildungsplätze) wurde 1954 gegründet, die Berufsfachschule für Kinderkrankenpflege (45 Ausbildungsplätze) 1966, beide sind im Klinikum Aschaffenburg-Alzenau verortet. Die Nähe zur Praxis (ca. 50 Einsatzorte) trägt zur effizienten Theorie-Praxis-Kommunikation bei. Auszubildende können nach der Probezeit parallel zur Ausbildung an der Katholischen Hochschule Mainz zu studieren.


Kernpunkt der Bewerbung für den i.s.i. 2014

Die Idee, ein innovatives Lernportfolio zu konzipieren, entstand durch Verknüpfung von wissenschaftlichen Erkenntnissen mit vielfältigen Beobachtungen im Schulalltag.

In Lernportfolios werden komplexe Zusammenhänge zwischen Lehren und Lernen sichtbar. Durch Transparenz der Handlungsspielräume und Förderung der Eigenaktivität gewinnen Lernende zunehmend Selbstvertrauen und übernehmen Verantwortung für ihr Lernen.

Die Beziehung zwischen Lehrenden und Lernenden nimmt eine zentrale Rolle ein. Lernberatung hat sich als wertvolles und notwendiges Begleitelement zum Lernportfolio erwiesen. Auszubildende erfahren in einer stärkenorientierten Lernumgebung, dass sie im Mittelpunkt der Bemühungen der Lehrenden stehen.

Lernportfolios fördern effektives Lernen, motivieren und entwickeln Reflexionskompetenz!

 

Aktueller Schwerpunkt der Schulentwicklung

Seit 2002 führen beide Berufsfachschulen im Rahmen des Qualitätsmanagements Kernprozesse zusammen und entwickeln diese kontinuierlich weiter.

Unsere obersten Ziele sind:

  • Individuelle Förderung der Auszubildenden
  • Förderung des Theorie-Praxis-Transfers
  • Schaffung eines positiven Lernklimas durch gemeinsame Schulentwicklung

Sowohl in der theoretischen als auch praktischen Ausbildung legen wir Wert auf Wertschätzung, Eigeninitiative und tolerantes Miteinander.

Innovationen bedürfen Vertrauen, Respekt und Kooperation von Lehrenden und Lernenden. Mit der Bereitschaft sich weiterzuentwickeln, können Veränderungen auf allen Ebenen stattfinden.

 

Angebot für andere Schulen

Die erfolgreichen Schulen des i.s.i.-Netzwerkes sind an gegenseitigem Austausch interessiert. Die Pflegeschulen am Klinikum Aschaffenburg bieten zu den folgenden Themen Veranstaltungen oder weitergehende Informationen an. Bei Interesse wenden Sie sich bitte direkt an die Schule.

 

Seminar: Gemeinsame Schulentwicklung mit Lernportfolios

In einem ein- oder mehrtägigen Seminar können Sie das umfassende Konzept zur Förderung der Lernkompetenz kennen lernen. Das Entwicklungsportfolio basiert auf Theorien des Selbstgesteuerten Lernens und dem Portfoliokonzept in Verbindung mit Schulentwicklung. Vielfältige Themen zum Lehren und Lernen können thematisiert und reflektiert werden. Ideen zum Transfer in die eigene Bildungspraxis werden erörtert. Der Prozess der Implementierung kann in individueller Absprache durch Frau Dr. phil. Mechthild Löwenstein begleitet werden.

Weiterführende Literatur: Löwenstein, Mechthild (2016): Förderung der Lernkompetenz in der Pflegeausbildung – Lehr-Lern-Kultur durch Lernportfolios verändern. Heidelberg, Springer.

 

Schulbesuch: Erfahrungsaustausch in Veränderungsprozessen

Das Lehrerteam und Auszubildende bieten einen Besuch der Pflegeschulen am Klinikum Aschaffenburg-Alzenau an. Konkrete Fragen sowie die Ziele des Schulbesuches sprechen Sie direkt mit der Schulleiterin ab.

Schule

Berufsfachschulen für Krankenpflege und für Kinderkrankenpflege am Klinikum Aschaffenburg-Alzenau
Am Hasenkopf 1
63739 Aschaffenburg
Schulleiterin: Dr. Mechthild Löwenstein


i.s.i.-Preisträger: 2014
Sachaufwandsträger: Krankenhauszweckverband Aschaffenburg
Hauptamtliche Lehrkräfte: 16
Schüler/innen: ca. 140

© 2017 Stiftung Bildungspakt Bayern