i.s.i.-Netzwerk: Berufliche Oberschule der Stadt Nürnberg (BON)

Die BON ist eine mittelgroße Fachoberschule für die Ausbildungsrichtungen Sozialwesen, Technik und Wirtschaft und Verwaltung in den Klassen 11/12 und 13. Die Schule führt eine Vorklasse der Fachoberschule im Modellstatus und bietet einen halbjährigen Vorkurs an.

Die BON ist eine Stadtschule mit stark heterogener Schülerschaft bezogen auf schulische Vorbildung, Nationalität, Migrationshintergrund und wirtschaftliche Lage. Die Zahl der Schülerinnen und Schüler wuchs in den letzten Jahren beständig.


Kernpunkte der Bewerbung für den i.s.i. 2014

Modul+ ist ein individualisiertes Förderprogramm für Schülerinnen und Schüler in der Jahrgansstufe 11. Im Rahmen von zusätzlichen modularisierten Unterrichtseinheiten von 90 Minuten können Schülerinnen und Schüler frei darüber entscheiden, an welchen Lerneinheiten sie teilnehmen möchten. Angeboten werden Module in den Fächern Deutsch, Englisch, Mathematik sowie in den Profilfächern. In jeder Fachrichtung werden 9 Module angeboten. Die Schülerinnen und Schüler können sich zu Beginn des Schuljahres über die Angebote im Rahmen von Modul+ umfassend informieren, um daraus ein individuelles Förderkonzept zu entwickeln. In diesem Prozess werden die Lernenden durch die Lehrkräfte unterstützt. Dem Lehrerteam der BON Nürnberg ist es wichtig, dass Förderung nicht nur defizitär gesehen wird, sondern auch Raum geboten werden soll, um Interessen und Neigungen im Rahmen der Lernangebote in das Förderkonzept einzubinden. Die Lernenden können dabei auch die Fächer beliebig variieren, da die Modulinhalte aus abgeschlossenen Unterrichtseinheiten bestehen.

 

Aktuelle Schwerpunkte der Schulentwicklung

Vor dem Hintergrund der letzten externen Evaluation werden aktuell Strukturen überprüft, um Arbeitsabläufe fairer und effizienter zu gestalten. Im Schuljahr 2014/15 wurde in Zusammenarbeit mit der SMV und Elternvertretern ein Maßnahmenkatalog entwickelt, der bei Verspätungen und gehäuften Fehlzeiten verbindlich in Kraft tritt. Außerdem wurde im Rahmen der Willkommenskultur ein Geheft für alle neuen Schülerinnen und Schüler gestaltet sowie eine Checkliste für das Kollegium, das die vielfältigen Aufgaben der Lehrenden überschaubarer macht. Die Erprobung, Überprüfung und Anpassung dieser Handreichungen war ein wesentlicher Schwerpunkt im Schuljahr 2015/16.

In den Fachgruppen werden vor dem Hintergrund der Hattie-Studie Unterrichtskonzepte weiterentwickelt. Außerdem wird vom Kollegium eine zeitnahe Überarbeitung des Leitbildes angestrebt.

Angebot für andere Schulen

Die erfolgreichen Schulen des i.s.i.-Netzwerkes sind an gegenseitigem Austausch interessiert. Die Berufliche Oberschule der Stadt Nürnberg bietet zu folgendem Thema Veranstaltungen oder weitergehende Informationen an. Bei Interesse wenden Sie sich bitte direkt an die Schule.

 

Mehr Erfolg mit Modul+

Wir informieren Sie über unser Konzept und die Erfahrungen, die wir in 4 Jahren Modul+ gesammelt haben. Sie haben im ersten Schulhalbjahr auch die Möglichkeit, die Logistik und den Unterricht Modul+ bei einem Besuch kennenzulernen.

Schule

Berufliche Oberschule der Stadt Nürnberg
Fachoberschule und Berufsoberschule
Rollnerstraße 15
90408 Nürnberg
Schulleiterin: Gertraud Steub


i.s.i.-Auszeichnung: 2014
Sachaufwandsträger: Stadt Nürnberg
Hauptamtliche Lehrkräfte: ca. 70
Schüler/innen: ca. 870

© 2017 Stiftung Bildungspakt Bayern