Grundschul i.s.i.

Wenn es einen Weg gibt, etwas besser zu machen: finde ihn!

Thomas Alva Edison

Das Thema Schulqualität hat zentrale Bedeutung für das bayerische Bildungswesen. Zu den viel beachteten Ansätzen, Initiativen der Schulen auf diesem Gebiet zu stärken, zählt der i.s.i. – Innere Schulentwicklung Innovationspreis der Stiftung Bildungspakt Bayern. Die Auszeichnung wird seit 2001 verliehen und in diesem Jahr erstmalig von der vbw – Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft e. V. als Exklusivpartner unterstützt.

Informationen zum Grundschul-i.s.i.

Seit der letzten Wettbewerbsrunde wird neben dem landesweiten Grundschul-i.s.i. zusätzlich ein regionaler Grundschul-i.s.i. verliehen, bei dem die innovativsten Grundschulen eines Regierungsbezirks prämiert werden. Teilnahmeberechtigt sind alle bayerischen Grundschulen.

Auswahlverfahren
Regionale Vorjurys nominieren anhand der Bewerbungsunterlagen drei Schulen Ihres Regierungsbezirks für den regionalen Grundschul-i.s.i. und besuchen diese einen Tag lang. Die regionalen Preisträgerschulen erhalten ein Preisgeld von 1.000 Euro und die nominierten Schulen 500 Euro.

Aus den sieben regionalen Preisträgerschulen werden ausgewählte Schulen von der Hauptjury im Rahmen des landesweiten Grundschul-i.s.i. einen Tag lang besucht. Die Hauptjury nominiert anschließend preiswürdige Schulen und ermittelt aus diesen den landesweiten Grundschul-i.s.i.-Preisträger.

Ansprechpartner

Dr. Julia Garhammer
Tel.: 089 2186-2316
E-Mail: Julia.garhammer@stmbw.bayern.de

Gewinner des regionalen Grundschul-i.s.i. 2016

Außerdem waren nominiert:

© 2016 Stiftung Bildungspakt Bayern