Geschäftsstelle

Die Geschäftsstelle besteht aus einem Team mit breitem Erfahrungsspektrum.
Die Mitarbeiter der Geschäftsstelle der Stiftung Bildungspakt stellen sich vor und stehen für Ihre Fragen zu den verschiedenen Projekten gerne zur Verfügung

Ralf Kaulfuß leitet die Geschäftsstelle seit 1.11.2010. Als Lehrer für Deutsch, Geschichte und Sozialkunde unterrichtete er zunächst an einem Gymnasium. Anschließend war er am Staatsinstitut für Schulqualität und Bildungsforschung (ISB) tätig, zunächst als Fachreferent für Geschichte und Schulbibliotheken in der Abteilung Gymnasium, dann als Referent beim Direktor des Instituts. Von 2002 bis 2010 war er Schulleiter an einem Gymnasium in Oberbayern und bildete als Seminarvorstand Studienreferendare aus.
In der Stiftung Bildungspakt ist er als Geschäftsführer tätig.
E-Mail: ralf.kaulfuss@stmbw.bayern.de

Eva Maria Stolpmann ist Lehrerin für Englisch und Geschichte am Gymnasium. Sie sammelte Erfahrungen als Fachbetreuerin und Kollegstufenbetreuerin. Ihre weiteren Tätigkeitsbereiche umfassten den Aufbau eines schuleigenen Intranets, die Betreuung von Notebook-Klassen und die Entwicklung eines schulinternen Medien- und Methodencurriculums. Sie arbeitete im Arbeitskreis „Digitales Lehren und Lernen“ des Staatsinstituts für Schulqualität und Bildungsforschung (ISB) und am Lehrstuhl für Empirische Pädagogik und Pädagogische Psychologie der LMU München zur Entwicklung virtueller Lernmodule mit. Als Projektleiterin war sie für die Mitarbeit ihrer Schule in bundesweiten und internationalen Netzwerken verantwortlich. In der Stiftung ist sie seit September 2012 und betreut neben ihrer Funktion als Stellvertretende Geschäftsführerin das Projekt „Lernreich 2.0“.

E-Mail: eva.stolpmann@stmbw.bayern.de

Manfred Bäuml studierte nach seiner Berufsausbildung zum Schreiner an der Technischen Universität München Bautechnik für das Lehramt an beruflichen Schulen und an der Ludwig-Maximilians-Universität München Psychologie mit schulpsychologischem Schwerpunkt. Nach dem Referendariat unterrichtete er an einer gewerblich-technischen Berufsschule in Schwaben unter anderem Fachklassen im Bereich Bautechnik sowie Studenten einer angeschlossenen Fachschule für Maschinenbautechnik. Als Schulpsychologe betreute er mehrere schwäbische berufliche Schulen und war in Schwaben als Multiplikator zum Thema „Besondere Begabungen finden und fördern“ beratend und in der Lehrerfortbildung aktiv. Bei der Regierung von Schwaben war er als Koordinator der Beschulungsangebote für berufsschulpflichtige Asylbewerber und Flüchtlinge tätig. Die Stiftung Bildungspakt Bayern unterstützt Herr Manfred Bäuml seit September 2015 und ist dort unter anderem für den Modellversuch „Perspektive Beruf für Asylbewerber und Flüchtlinge“ zuständig.

E-Mail: Manfred.Baeuml@stmbw.bayern.de

Funda Demir studierte an der Universität Regensburg das Lehramt an Mittelschulen. Nach ihrem Referendariat war sie mehrere Jahre als Lehrerin an einer Mittelschule tätig, zuletzt in einer Übergangsklasse. Nach einem Erweiterungsstudium von „Deutsch als Zweitsprache“ (DaZ) an der Universität Regensburg übernahm sie an der Professur für Deutsch als Zweitsprache einen Lehrauftrag. Sie war auch als Referentin in der Lehrerfortbildung, Autorin von Fachpublikationen und im Schulentwicklungsteam ihrer Schule tätig. Als ehrenamtliches Mitglied im Integrationsrat der Stadt Regensburg und in ihrer Funktion als Beraterin Migration für die Regierung der Oberpfalz ist ihr die Zusammenarbeit mit Vertretern der Schule, Wirtschaft und Wissenschaft bestens bekannt. In der Stiftung Bildungspakt Bayern betreut sie seit September 2015 den Modellversuch „TAFF – Talente finden und fördern an der Mittelschule“.

E-Mail: funda.demir@stmbw.bayern.de

Herr Anton Seitz studierte an der Ludwig-Maximilians-Universität München Lehramt für Gymnasium in der Fächerkombination Wirtschaftswissenschaften und Geographie. Nach Abschluss des zweiten Staatsexamens unterrichtete er sieben Jahre an einem Gymnasium im Münchner Umland. In dieser Zeit koordinierte er als Fachbetreuer das Fach Wirtschaft und Recht und baute dabei das Studien- und Beruforientierungskonzept der Schule aus. Mit der Etablierung kollegialer Hospitationen und der Konzeption einer Tablet-Klasse an seiner Schule konnte Herr Seitz wichtige Impulse zur Verbesserung der Unterrichtsqualität setzen. Als ausgebildeter Schulentwicklungsmoderator war er Mitglied der Steuergruppe für Schulentwicklung und dabei an der Einführung einer kontinuierlichen internen Evaluation beteiligt. In der Stiftung Bildungspakt Bayern ist Herr Seitz seit Februar 2017 für die Finanz- und Vermögensverwaltung zuständig und betreut das Projekt „Info-Portal – ElternMitWirkung“.

E-Mail: anton.seitz@stmbw.bayern.de

Michaela Kigle ist als Assistentin der Geschäftsstelle die zentrale Anlaufstelle in der Stiftung Bildungspakt. Seit September 2004 organisiert sie den laufenden Betrieb in der Geschäftsstelle.

E-Mail: michaela.kigle@stmbw.bayern.de

Hannelore Riegler unterstützt Frau Kigle dabei seit Februar 2005.

E-Mail: hannelore.riegler@stmbw.bayern.de

© 2017 Stiftung Bildungspakt Bayern