Archiv

Digitale Schule 2020 – Arbeitstagung Englisch am 15./16.03. 2017

Wie kann man im Fach Englisch die Qualität von Unterricht mit digitalen Medien steigern? Zu diesem Thema arbeiteten Englischlehrkräfte der Modellschulen gemeinsam mit Kollegen, die im Schulversuch „lernreich 2.0“ mitgewirkt haben. Der Austausch und die Konzeptentwicklung bezog sich auf die Nutzung der Lernplattform in mebis sowie weitere digitale Werkzeuge für „Blended Learning“, die Etablierung einer Feedbackkultur im Klassenzimmer und der Individualisierung von Lernprozessen.

Mit dieser Frage beschäftigten sich 150 Teilnehmerinnen und Teilnehmer vom 22. – 23. Februar 2017 im Bildungszentrum Kloster Banz auf dem Kongress „Flucht nach Bayern – Wie gelingt Demokratieerziehung?“. Gemeinsam mit dem Bayerischen Kultusministerium und der Hanns-Seidel-Stiftung führte die Stiftung Bildungspakt Bayern diese Veranstaltung im Rahmen des Modellprojektes „Perspektive Beruf für Asylbewerber und Flüchtlinge“ durch. Die Dokumentation steht hier zum Download bereit.

Neben Schulleiterinnen und Schulleitern sowie Lehrkräften beruflicher Schulen haben u. a. auch Vertreter der Schulaufsicht aus allen Regierungsbezirken Bayerns teilgenommen. Neben Vorträgen, z. B. von Prof. Bassam Tibi, Universität Göttingen, wurde der Diskussion und dem Austausch ein wichtiger Stellenwert zuteil. Auf einem umfangreichen Markt der Möglichkeiten konnten sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer über verschiedenste Ideen, Projekte und Beratungsangebote zum Thema Demokratieerziehung informieren.

Die Tagung begann mit einem Schulbesuch an der Mittelschule Ebern. Vor Ort informierten sich die Lehrkräfte im Modellprojekt über das pädagogische Konzept und der damit verbundenen Medienausstattung.

In der anschließenden Arbeitstagung im Tagungszentrum Kloster Banz standen die Instrumente zum vertieften Aufbau von Medienkompetenz bei Schülern und Lehrkräften im Zentrum. Die Teilnehmer erarbeiteten schulartspezifische Vorlagen für ein Medien- und Methodencurriculum sowie für den Medienkompetenzrahmen von Lehrkräften. Grundlage für diese Instrumenten stellte die Ist-Stands-Analyse zur Nutzung von digitalen Medien für Lernprozesse.

Ansprechpartner

Eva Stolpmann
Tel.: 089/2186-2083
E-Mail: eva.stolpmann@stmbw.bayern.de

Weiterführende Links

Digitale Schule 2020

Vom 16. bis 18. Januar 2017 wurden alle Beteiligten des Schulversuchs „Lernen in zwei Sprachen – Bilinguale Grundschule Englisch“ zu einer Vollversammlung in die Sparkassenakademie Bayern nach Landshut eingeladen.
Die koordinierenden Lehrkräfte, die Schulleitungen der Modellschulen sowie die Vertreter/innen aus den zuständigen Schulämtern erhielten einen Einblick in die Evaluationsergebnisse aus dem 1. Modelljahr und entwickelten Ideen für die Schulprofilentwicklung an einer bilingualen Grundschule. Der inhaltliche Schwerpunkt der Tagung lag auf dem Thema „Qualitätskriterien bilingualen Unterrichts“.
Um darüber auf der Basis unterrichtspraktischer Beispiele ins Gespräch zu kommen, stand ein Schul- und Unterrichtsbesuch an der Grundschule Offenstetten im Zentrum des Programms.

Ansprechpartner

Dr. Julia Garhammer
Tel.: 089 2186-2316
E-Mail: julia.garhammer@stmbw.bayern.de


Weiterführende Links

Arbeitstagung im Modellversuch „Unterricht digital“

Zwei Tage, vom 09.01. bis zum 10.01.2017, beschäftigten sich die Lehrkräfte im Modellversuch „Unterricht digital“ mit Qualitätskriterien für interaktive Lernvideos.

Gemeinsam mit Multimediaexperten diskutierten sie Beispiele aus der schulischen Praxis, entwickelten Handlungsempfehlungen und lernten weitere Möglichkeiten der technischen Umsetzung kennen.

Ansprechpartner

Eva Stolpmann
Tel.: 089/2186-2083
E-Mail: eva.stolpmann@stmbw.bayern.de


Weiterführende Links


© 2017 Stiftung Bildungspakt Bayern