Aktuelles

Informieren Sie sich hier über aktuelle Veranstaltungen der Stiftung Bildungspakt Bayern

Berichte und Bilder zu allen weiteren Veranstaltungen finden Sie im Archiv.

Aktuelle Videos zu laufenden Projekten finden Sie in der Mediathek.

Treffen der Modell- und Netzwerkschulen

Die Pilotschulen im Schulversuch „Digitale Schule 2020“ arbeiten  ab dem Schuljahr 2017/2018 gemeinsam mit Netzwerkschulen. Das erste Treffen dazu fand am 01.08.2017 im Bayerischen Staatsministerium für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst statt. Die Vertreter der Schulen formulierten ihre Erwartungen  an die Zusammenarbeit im Netzwerk und erhielten einen Überblick über die Arbeit der Modellschulen aus dem Vorbereitungsjahr. Anschließend wurden die Themen, Formate und die Organisation der Netzwerkarbeit konkretisiert.
Im Herbst beginnen die Netzwerkschulen damit, die Konzepte der Modellschulen zu erproben und im gegenseitigen Erfahrungsaustausch weiterzuentwickeln. Ziel des Netzwerkes sind übertragbare Strategien zur Digitalisierung an bayerischen Schulen.

Arbeitstagung im Modellprojekt „ProfiLe“

Am 12. Juli 2017 trafen sich an der Regierung von Niederbayern Mitarbeiter der Schulaufsicht, Grund- und Mittelschullehrkräfte die für die 2. Phase der Lehrerausbildung verantwortlich sind sowie die Mitglieder des Arbeitskreises „Digitale Bildung“ zu einer Arbeitstagung zum Thema „Digitales Lernen“ in Verbindung mit dem Modellprojekt „ProfiLe – Professionelle Lehrerrolle evidenzbasiert entwickeln“.

Der Vortrag „Welche Kompetenzen benötigen Lehrkräfte für Bildung in der digitalisierten Welt?“ von Herrn Professor Dr. Ralf Romeike, FAU Erlangen, führte in die Thematik ein. Gemeinsam mit Herrn Professor Dr. Klaus Zierer, Universität Augsburg, Herrn Dr. Christian Müller, Universität Passau und Herrn Prof. Dr. Romeike entwickelten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer anschließend Konzepte zum digitalen Lernen als Schwerpunkt des Schulentwicklungsprogramms sowie Ansatzpunkte zur Umsetzung digitaler Kompetenzen in der 2. Phase der Lehrerausbildung.

.

Schulbesuche an drei Modellschulen im Verbund Maintal-West

Am 11. Juli 2017 besuchten der Geschäftsführer der Stiftung Bildungspakt Bayern, Herr Ralf Kaulfuß, die Projektleiterin, Frau Funda Demir und der Mitarbeiter des Referats Mittelschule, Herr Wolfang Kuplent gemeinsam mit der Vertreterin des Staatlichen Schulamtes, Frau Claudia Schmidt und Herrn Uwe Mitlöhner von der Regierung von Unterfranken, die am Schulversuch beteiligte Albrecht Dürer-Mittelschule Haßfurt, die Dreiberg-Schule Knetzgau – Mittelschule und die Johann-Peter-Wagner-Mittelschule Theres. Neben der Hospitation in den verschiedenen TAFF-Maßnahmen stand ein Gespräch über den Verlauf des Projektes mit den Verantwortlichen vor Ort auf dem Programm.

9. Arbeitstagung im Schulversuch „TAFF“

Die koordinierenden Lehrkräfte der Modellschulen trafen sich am 10. Juli 2017 zur 9. Arbeitstagung im Schulversuch „TAFF – Talente finden und fördern an der Mittelschule“ im Bayerischen Staatsministerium für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst.

Neben den Informationen zum bisherigen Stand der Evaluation des Schulversuchs durch Herrn Prof. Dr. Thomas Eberle von der Universität Erlangen-Nürnberg, standen auch Schwerpunkte für weitere Entwicklungsmaßnahmen im 3. Projektjahr, wie die Verschränkung der TAFF-Aktivitäten mit dem regulären Unterricht und dem Ausbau und der Intensivierung der Möglichkeiten und Verfahren zur Identifikation von Talenten, im Mittelpunkt.

Ein Praxisbeispiel aus dem Herder-Gymnasium in Forchheim zum Thema „Lernen mit Pfiff –  Motivationskurs im Rahmen der individuellen Lernzeit“ rundete die Tagung ab.

Projektbeiratssitzung im Schulversuch „Digitale Schule 2020“

Am 04. Juli kam der Projektbeirat im Schulversuch „Digitale Schule 2020“ zu seiner konstituierenden Sitzung zusammen. Im Projektbeirat kommen  Vertreter der Eltern-, Lehrer- und Schulleiterverbänden sowie des Hauptpartners und der Sachaufwandsträger zusammen. Die Projektleitung stellte dem Gremium die Ergebnisse des Vorbereitungsjahrs vor und diskutierte mit den Teilnehmern die Umsetzung der Entwicklungsaufgaben.

„Führung in Schule und Wirtschaft“ – Zweiter Seminartag des Praxiskollegs“

Am 03. Juli 2017 wurde der zweite von vier Seminartagen des Praxiskollegs „Führung in Schule und Wirtschaft“ an der Audi Akademie in Ingolstadt durchgeführt. Zwölf Schulleiterinnen und Schulleiter aus Modellschulen verschiedener Stiftungsprojekte sowie aus ausgezeichneten Schulen des i.s.i. nehmen an der hochkarätigen Veranstaltungsreihe teil.

Nach dem Thema „Führung und Kultur“ des ersten Seminartages stand diesmal der „Führungseinfluss“ im Mittelpunkt. Für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer bietet das Kolleg die Möglichkeit, das Thema Führung aus der Perspektive eines großen Industrieunternehmens in den Blick zu nehmen und sich mit Kolleginnen und Kollegen anderer Schularten auszutauschen.

7. Arbeitstagung im Schulversuch „Digitale Schule 2020“

Zur siebten Arbeitstagung im Projekt „Digitale Schule 2020“ trafen sich Vertreterinnen und Vertreter der Modellschulen am 10. Juli 2017 in Ingolstadt, um über Perspektiven zur Weiterarbeit im Schuljahr 2017/18 zu beraten.

Die Schwerpunkte lagen dabei auf den Themen „Medienkompetenzrahmen und Fortbildungskonzepte“, „Strukturen des Wissensmanagements“, „Digitales Prüfen“ sowie „Integration der Mediennutzung in die Fächer“. Darüber hinaus stellten Sebastian Pfanzelt vom Korbinian-Aigner-Gymnasium Erding und Ferdinand Stipberger von der Gregor-von-Scherr-Schule in Neunburg vorm Wald Microsoft Office 365 als zukünftige Kollaborations- und Kommunikationsplattform vor. Im kommenden Schuljahr startet der Schulversuch in die dreijährige Umsetzungsphase.

Potentiale digitaler Bildungsmedien

Das Gymnasium Casimirianum veranstaltete am 28. Juni eine regionale Lehrerfortbildung zu dem Thema „Potentiale digitaler Bildungsmedien“. In seinem Impulsvortrag stellte  Johannes Grapetin vom Institut für digitales Lernen am Beispiel  des  mBook Geschichte die Möglichkeiten digitaler Schulbücher vor. In verschiedenen Workshops informierten sich die Kolleginnen und Kollegen über Trends bei der Entwicklung von Bildungsmedien und diskutierten darüber, wie die Rahmenbedingungen für einen erfolgreichen Einsatz gestaltet sein sollten.

© 2017 Stiftung Bildungspakt Bayern